BZI-Konferenz zur politischen Partizipation von Menschen mit Migrationsgeschichte

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe LAKA-Mitglieder,

am 30.06./01.07.2017 hat in Berlin die Bundeskonferenz des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates (BZI) zur politischen Partizipation von Menschen mit Migrationsgeschichte stattgefunden. Die Leitthemen der Bundeskonferenz griffen aktuelle Herausforderungen und Chancen für politische Teilhabe und Gleichberechtigung von Menschen mit internationalen Wurzeln auf. Alle TeilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, im Rahmen einer Podiumsdiskussion über die Wahlprüfsteine zur "Einwanderungsgesellschaft" mit VertreterInnen der im Bundestag vertretenen Parteien zu diskutieren. Ihre GesprächspartnerInnen waren dabei Herr Aziz Bozkurt (SPD), Bundesvorsitzender AG Migration und Vielfalt, Herr Farhad Dilmaghani, Vorsitzender von DeutschPlus, und Frau Cemile Giousouf (CDU), Beauftragte der Fraktion für Integration. Durchgeführt wurde unter anderem der Workshop "Praxisbeispiele für Politische Teilhabe von Frauen in der Kommune, auf Bundes- und Landesebene", geleitet von Frau Argyri Paraschaki, Frau Galina Ortmann sowie Frau Satenik Roth.

Herr Memet Kilic hat auf eine weitere Kandidatur für den Vorsitz verzichtet. Wir bedanken uns für seine hervorragende Arbeit und freuen uns, dass er als stellvertretender Vorsitzender erhalten bleibt. Zum Vorsitzenden wurde Herr Lajos Fischer bestimmt. Wir als LAKA entsenden zwei Vorstandsmitglieder und freuen uns, dass Frau Paraschaki erneut wieder gewählt wurde. Der BZI-Vorstand bleibt in seiner bisherigen Zusammensetzung, außer dass Herr Aleksandar Ceh durch Herrn Dang Chau Lam aus dem Niedersächsischen Integrationsrat abgelöst wurde. Die Geschäftsstelle des BZI wird von Baden-Württemberg nach Bayern umziehen.

Weitere Bilder unter: http://www.laka-bw.de/content/bzi-konferenz-berlin-0

 

Mit besten Grüßen

Ihre Geschäftsstelle