Hearing: NSU als Zäsur - Strategien gegen Institutionellen Rassismus

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Integrationsbeauftragte und Integrationsverantwortliche,

LAKA veranstaltet am Donnerstag, 30.04.2015 von 14:30 bis 19:30 im Rathaus Stuttgart,Marktplatz 1, 70173 Stuttgart,
zusammen mit den Netzwerk Rassismuskritischer Migrationspädagogik und anderen namhaften Mitveranstaltern das Hearing: "NSU als Zäsur - Strategien gegen Institutionellen Rassismus".
Wir laden Sie herzlich dazu ein und bitten darum, weitere Einzelheiten dem Programm Flyer im Anhang zu entnehmen.
Bitte werben Sie für diese Veranstaltung über Ihr Netzwerk.

Ziel der Veranstaltung ist ausgehend vom NSU-Komplex, das dadurch verlorene Vertrauen in den Sicherheitsapparat bei Menschen mit
Migrationsgeschichte darzustellen, dabei das Thema Institutioneller Rassismus aufzugreifen und daran zu arbeiten, wie das Vertrauen wieder hergestellt werden kann.
Die Besonderheit der Veranstaltung ist, dass sie in erster Linie von Verbänden von Migrant*innen getragen wird und auch  schwerpunktmäßig Vertreter*innen von Migrant*innen Gehör finden. Außerdem werden ähnlich gelagerte Erfahrungen aus Großbritannien (Stephen-Lawrence-Commission) als Impulse in die Diskussion eingebracht.

Was ist institutioneller Rassismus?
"Als institutioneller Rassismus (auch: struktureller Rassismus ) werden Rassismen bezeichnet, die von Institutionen, von ihren Gesetzen, Normen und ihrer internen Logik ausgehen und zu systematischer Benachteiligung führen. Der Rassismus geht nicht von der Absicht des Individuums aus, sondern ist in Routinen und Regelungen eingewoben, welche diese Diskriminierung erzeugen, ohne dass es den Beteiligten auffallen muss."(Nana Odoi, in Die Farbe der Gerechtigkeit ist weiß,Bundeszentrale für Politische Bildung, 2004 und wikipedia).

Anmelden können Sie sich ab sofort bei:
susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de
Veranstaltungsnummer: 521915
Stichwort: Hearing - Institutioneller Rassismus

Die Veranstaltung ist kostenlos.


Wir danken unseren Mitveranstaltern:

  • Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart
  • Evangelische Akademie Bad Boll
  • Amadeu Antonio Stiftung

sowie

  • Türkische Gemeinde Baden-Württemberg
  • Zentralrat Deutscher Sinti und Roma
  • Forum Afrikanum e.V.
  • Bundesverband der Grieschischen Gemeinden in Deutschland
  • Initiative Schwarze Deutsche e.V.
  • Deutsch-Afghanischer Flüchtlinsghilfeverein e.V.
  • DGB Bezirk Baden-Württemberg
  • Landesmigrationsausschuss des ver.di Landesbezirks Baden-Württemberg
  • Landesausschuss für Migration, Diversity, Antidiskriminierung der GEW Baden-Württemberg
  • Bezirklicher Migrationsausschuss Der IG Metall Baden-Württemberg
  • Afrikanetzwerk Heidelberg

sowie den Sponsoren

  • Netzwerk Rassismuskritische Migrationspädagogik
  • Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg
  • Amadeu Antonio Stiftung
  • Landeshauptstadt Stuttgart
  • Die Anstifter e.V.
  • Ver.di

Aktuelle Infos finden Sie auf unserer Homepage: http://www.laka-bw.de/content/hearing-nsu-als-zäsur

Auch namens unseres Vorsitzenden, Dejan Perc, und den Vorstandskolleg*innen möchte ich allen für die Unterstützung herzlich danken und verbleibe,

Mit Dank und freundlichen Grüßen

Rino Iervolino
Vorstand LAKA für das Organisationsteam

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Aktualisieren Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. Geben Sie die im Bild dargestellten Zeichen ein; wenn Sie diese nicht lesen können, senden Sie das Formular ohne Eingabe ab, um ein neues Bild zu generieren. Groß-/Kleinschreibung wird nicht beachtet.  Switch to audio verification.